rik Ausgabe 04/2016

 

Die rik ist das erste queere Magazin was ich damals mit 17 Jahren in den Händen gehalten habe. Es war natürlich unglaublich aufregend, denn weit ab vom jeder Großstadt war sowas eine wirklich Seltenheit. Das Internet steckte mehr oder weniger in seinen späten Kinderschuhen und Print war – und ist natürlich nach wie vor – ein zuverlässiges Medium.

Zu der Zeit wollte ich unbedingt Koch werden, es gab für mich da nur wenig Alternativen, was wahrscheinlich dem Umstand geschuldet war das man noch nicht alles googeln konnte und es nur ein Praktikum gab.

Hier schreibe ich also diese Zeilen fast 12 Jahre später und bin erstaunt wohin das Leben mit getragen hat

rik

Die rik ist einer von fünf queeren Metropolen-Titel für die LGBT-Zielgruppe der BLU Media Group für die ich seit April 2015 tätig bin. Mittlerweile betreue ich die Titel LEO und hinnerk in dem Haus.